Solidaritätserklärung für die streikenden KollegInnen der Alpenland-Pflegeheime

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das „Solidaritätskomitee für die CFM-Beschäftigten“ erklärt sich solidarisch mit Eurem Streik für einen Tarifvertrag und wünscht Euch in Eurem Kampf viel Kraft, Erfolg und einen langen Atem.
Es ist ein Skandal, dass Ihr nicht nur schlechtere Lohn- und Arbeitsbedingungen habt, als Eure KollegInnen im Westen der Stadt und der Republik, sondern Eure Löhne auch noch unverschämt niedrig sind.

Unser Komitee hat sich während des Charité- und CFM-Streiks gebildet, weil wir der Meinung sind, dass solche betrieblichen Kämpfe im Interesse aller Lohnabhängigen sind und deshalb die Unterstützung der gesamten Gewerkschaftsbewegung verdienen. Gleicher Lohn für gleiche Arbeit, Tarifverträge und angemessene Löhne sind nicht nur gut für die unmittelbar Betroffenen, sondern sind auch Mittel, um der Spaltung der Lohnabhängigen entgegenzuwirken. Die Arbeitgeber versuchen immer, uns gegeneinander auszuspielen. Das dürfen wir nicht zulassen, denn nur gemeinsam sind wir stark und gespalten sind wir schwach und nicht durchsetzungsfähig.

Deshalb werden wir in unseren Gewerkschaften, Betrieben und Organisationen über Euren Streik informieren und dazu aufrufen, mit Euch praktische Solidarität zu üben.

Mit solidarischen Grüßen

Kati Ziemer
Sascha Stanicic
für das Solidaritätskomitee für die CFM-Beschäftigten

Solidaritätsbesuch bei den KollegInnen von den Alpenlandpflegeheimen:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s