GegenGift – Zeitung für gewerkschaftliche Gegenwehr in der CFM Nummer 3

Liebe Kolleginnen und Kollegen, hier findet Ihr die dritte Ausgabe der Gegengift.

Gegengift Nummer 3

Aufruf zur Demonstration der Damp-Beschäftigten in Kiel am Samstag

Flugblatt Demo 30.6.2012

Solidaritätserklärung mit den Damp-Beschäftigten

Unten die Solidaritätserklärung mit den KollegInnen bei Damp, von denen 1.000 in Folge ihres Streiks entlassen wurden.
Artikel von ver.di dazu hier: https://www.verdi.de/themen/geld-tarif/++co++907c3b0a-beca-11e1-7bd7-0019b9e321e1

Junge Welt: http://www.jungewelt.de/2012/06-25/033.php

Die Solidaritätserklärung des Solikomitees: Solierklärung Damp

GegenGift – Zeitung für gewerkschaftliche Gegenwehr in der CFM Nummer 2

Ab dieser Ausgabe kommt die GegenGift im neuen Layout heraus. Zum Download findet Ihr sie hier: GegenGift Nummer 2

Als Zusatz gibt es zur dieser Ausgabe einen Fragebogen zu Mobbing und Tipps, wie man sich dagegen wehren kann: Fragebogen Mobbing

Flugblatt zur Aktion vor der Tarifverhandlung, 31. Mai, Kurfürstenstr. 72, 11.30 Uhr

Alle UnterstützerInnen und KollegInnen sind herzlich dazu eingeladen, sich an der Aktion zu beteiligen.

Das Flugblatt dazu gibt es hier auch zum Download:

Gegengift Nummer 1 – CFM-Betriebszeitung

Die erste Ausgabe der neuen Betriebszeitung der CFM ist fertig und wird druckfrisch morgen an allen Standorten verteilt.

Die Ausgabe findet Ihr hier: Gegengift Nummer 1

Heraus zum ersten Mai!

Liebe Kollegen und Kolleginnen, der Mai steht vor der Tür hurra. Der Frühling kommt. Das Leben scheint ein bisschen beschwingter, es wird wärmer. Der erste Mai ist ein Dienstag, die die ein wenig Glück hatten, konnten einen Brückentag dazwischen schieben. Alles ist schön.
Doch, wie wir uns alle erinnern, ist der erste Mai der Tag der Arbeit. Das heißt nicht, dass wir den ganzen Tag mit trockener Kehle hinter einen Lautsprecherwagen gehen, um uns heiser zu brüllen. Das heißt aber auch nicht, dass wir diesen Tag regelmäßig ignorieren können. Wir haben schmerzhaft erfahren was es heißt, wenn die in Generationen mühsam erkämpften Verbesserungen Stück um Stück wegbrechen. Genauer gesagt, weggebrochen werden, von Leuten, die sich für uns einen Dreck interessieren, von Menschen, für die wir reines Zahlenmaterial sind.
Liebe Leute, die Demonstration des DGB beginnt um 10:00 am Hackeschen Markt. Wir treffen uns ab 9:00 am CFM Transparent TARIFVERTRAG JETZT in der Nähe des Democars. Die ver.di-Jugend wird an diesem Tag auch eine Aktion gegen Rassismus und Intoleranz um 10 Uhr machen. Wir ziehen dann zum Brandenburger Tor. Dort findet die Abschlusskundgebung um 11:30 statt. Danach, weil das Leben ja auch schön ist, findet ein Kinder- und Familienfest statt. Falls der Trubel zu heftig wird: Der Tiergarten wartet schon auf euch. Wir sehen uns. Bolle

Den Aufruf des DGB findet Ihr hier: DGB-Aufruf

Aufruf der DGB-Jugend Berlin-Brandenburg: Aufruf DGB-Jugend Berlin-Brandenburg